Migration

Seit dem Ende des zweiten Weltkrieges stellen Frauen knapp die Hälfte aller MigrantInnen weltweit. Ihre Beteiligung an internationalen und historischen Migrationsprozessen ist zwar kein neues Phänomen, wird jedoch erst gegen Ende des 20. Jahrhunderts als „Feminisierung der Migration“ entdeckt und wahrgenommen. Diese späte Wahrnehmung von Migrantinnen als wichtige Akteurinnen auch bei Integrationsbemühungen bedeutet zugleich die Vernachlässigung ihrer Lebenslagen in den entsprechenden Politikfeldern.

Beim Zugang zu und der Teilhabe an den gesellschaftlichen Ressourcen wie Bildung und Erwerbsarbeit sind Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund nach wie vor benachteiligt.

Beratungsstellen und Angebote

Nürnberg

allgemein

Zentrale Anlaufstelle Migration ZAM  Untere Talgasse 8, 90403 Nürnberg Telefon 0911 231 7065

Rat für Integration und Zuwanderung Geschäftsstelle im Internationalen Haus Hans-Sachs-Platz 2, 90403 Nürnberg 0911 231 10301 oder 231 8517 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

für Frauen

IN VIA KOFIZA - Kontakt-, Förderungs- und Integrationszentrum für Außereuropäische Frauen und deren Familien Harmoniestr. 16, 90489 Nürnberg 0911  58686920 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internationales Frauen- und Mädchenzentrum e.V. - Bildung, Beratung und Kommunikation Denisstr. 25, 90429 Nürnberg Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IAF-Verband binationaler Familien und Partnerschaften - Nachbarschaftshaus Gostenhof Adam-Klein-Str. 6, 90429 Nürnberg Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Erlangen

"Informationsstelle für Ausländerinnen". Beratung Jeden 1. Dienstag im Monat: 10.00 – 12.00 Uhr und 1. Donnerstag im Monat 19.30 – 22.00 Uhr. Frauenzentrum Erlangen, Gerberei 4, http://www.frauenzentrum-erlangen.de/

BIG = Bewegung als Investition in Gesundheit. Bewegungsangebote günstig und wohnortnah von Frauen  für Frauen http://www.big-projekt.de/

Schwabach

„Das Frühstück“ ZAK e.V. Zentrum für Arbeit und Kultur. Jeden Dienstag und Donnerstag im Café Scheherezade, Schulgasse 1

Beratung Donnerstag 12 – 18h in der ZAK Bücher-Werkstatt, NürnbergerStr. 32 09122/790780

 

Links:

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge http://www.bamf.de/

 

SOLWODI  engagiert sich in Deutschland für ausländische Frauen und Mädchen, die hier in Not geraten sind: Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution, Opfer von Beziehungsgewalt, von Zwangsheirat Bedrohte oder aus Zwangsehen Geflohene.

www.solwodi.de/